Location not included 2020/Backen

Aus LaborWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bugfreies Backen bei der Location not included 2020 - in deiner Küche mit deinem Backofen! Solltest du in deiner Küche keinen Backofen zur Verfügung haben, kannst du natürlich mit entsprechender Erlaubnis auch den Backofen einer anderen Person verwenden um mitzumachen. (-:

Wir backen einen Limetten-Käsekuchen. Das Originalrezept ist es zwar nicht, aber ihr könnt den Kuchen auch vegan backen. Dafür braucht ihr entsprechende Ersatzprodukte für

  • Eier
  • Quark und
  • Frischkäse

Vermutlich solltet ihr auch noch Mehl und/oder Stärke hinzufügen. Mein rezepttreues veganes Testbacken lieferte nämlich eher was in Richtung Crème brulé als Kuchen. ^^'

Ich habe mehrere Kuchen testgebacken und dieses Rezept schmeckt hervorragend und ist dabei nicht zu kompliziert. Du solltest auch ohne grossartige Backerfahrung gut damit klarkommen. Also keine falsche Schüchternheit und ran an die Backöfen! :-)

Wenn ihr wollt, könnt ihr optische Eindrücke eurer Kuchendeko auch teilen und wir können die dann beim Closing präsentieren. Es gilt jedenfalls ACAB - ALL CAKES ARE BEAUTIFUL! <3

Das braucht ihr dafür[Bearbeiten]

GRUNDEQUIPMENT:

  • Tschunk oder zumindest Mate
  • Backofen
  • Kastenform (ca. 30 x 10,5 cm gross)
  • Backpapier
  • Küchenwaage
  • mindestens 2 Rührschüsseln
  • Rührgerät mit Schneebesen
  • schwarfes Messer
  • Zahnstocher o.ä. für Garprobe ("Ist der Kuchen schon fertig?")
  • diese Anleitung
  • internetfähiges Gerät mit mindestens Soundausgabe um dem via Videokonferenz (BigBlueButton) stattfindenden Workshop beizuwohnen (Du darfst aber natürlich auch einfach nur so nach Anleitung für dich allein mitbacken.)

BACKZUTATEN:

  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker (ca. 8 g)
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Magerquark
  • 400 g Frischkäse
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 5 Limetten, davon eine für die abschließende Dekoration
  • 2 EL brauner Zucker
  • 6 EL Puderzucker für die Dekoration

Und so funktionierts[Bearbeiten]

ERSTE SCHRITTE:

  • Backform mit Packpapier auskleiden
  • Backofen auf 175° vorheizen

RÜHRENDE ARBEITEN:

  • Eier, Zucker und Vanillezucker mit einer Prise Salz in der einen Schüssel schaumig schlagen/rühren.
  • In der anderen Schüssel Quark (Topfen) mit dem Frischkäse und dem Puddingpulver verrühren.
  • Eiermasse in die Quark-Frischkäsemasse unterheben. Damit ist der Teig auch schon fertig.

SAURE LIMETTEN:

  • Da wir den Saft noch für einen weiteren Arbeitsschritt brauchen, wollen wir den bei den folgenden Aufgaben so gut wie möglich auffangen.
  • Zum Backen brauchen wir 4 der 5 Limetten. Diese schälen und dabei auch die weisse Haut entfernen. Ein scharfes Messer ist dafür ziemlich praktisch.
  • Die 4 geschälten Limetten schneiden wir nun in Scheiben. Spätestens hier wirds saftig und den Saft wollen wir sammeln und auffangen.

SCHICHTARBEIT:

  • Teig und Limettenscheiben abwechselnd in die Kastenform geben.

Die später folgende Dekoration kann schon vor oder während des Backens vorbereitet werden.

ES GEHT HEISS HER (BACKEN UND SO):

  • Im vorgewärmten Backofen die gefüllte Kastenform ca. 60 bis 75 Minuten verweilen lassen. Manche Menschen nennen das backen. Die Backzeit hängt vom jeweiligen Backofen ab. Ob der Kuchen fertig ist, kann zB mit einem Zahnstocher getestet werden (in der Mitte kurz in den Kuchen reinstechen, es sollte kein Teig oder nur Brösel am Stäbchen hängenbleiben).
  • Den Kuchen auf einem Gitter kurz auskühlen lassen, dann auf Kuchenplatte o.ä. stürzen und das Backpapier abziehen. Mit dem braunen Zucker bestreuen.

DEKORATION:

  • Die letzte Limette kurz heiss abwaschen.
  • Wir schälen nun auch noch die 5. Limette (inkl. Entfernen der weissen Haut) und fangen auch bei dieser in diesem und dem nächsten Arbeitsschritt den Saft auf. Die Schale (oder einen Teil davon) brauchen wir auch noch.
  • Die geschälte Limette schneiden wir aus optischen Gründen so in Scheiben, dass dabei jeweils ein sternförmiger Querschnitt der einzelnen Limettenfilets zu sehen ist (und fangen auch hier wieder möglichst viel Saft auf!).
  • Je nach Geschmack die ganze Schale oder einen Teil davon in ganz dünne Streifchen schneiden (julienne).
  • Den in diversen Arbeitsschritten aufgefangen Saft mit dem Puderzucker verrühren und auf dem Kuchen dekorativ verteilen: zB klecksförmig oder in Streifen oder das Veranstaltungslogo zeichnend oder was dir so einfällt. (-:
  • Limettenscheiben und Schalenstreifen ebenfalls dekorativ auf dem Kuchen platzieren.

Damit ist unser Kuchenprojekt fast fertig. Jetzt "müssen" wir nur noch essen! Geduldige können warten, aber auch warm schmeckt der Kuchen sehr gut und wir haben ihn uns nun auf jeden Fall verdient! Mahlzeit! =)

QUELLENANGABE:

Das Rezept hab ich auf https://www.chefkoch.de/rezepte/1941211316074871/Caipirinha-Kaesekuchen.html gefunden und meines Erachtens anschaulicher formuliert und Unnötiges vereinfacht. ;-)