Bootstrap Meeting/2016

Aus LaborWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Dezember 2016[Bearbeiten]

Beginn: 20:05 Es sind 11 Leute anwesend

  1. Whiteboard

Whiteboards sind immer schmutzig und die Schwämme fligen überall rum Lösung: Whiteboard-Reiningungsmaterial anschaffen (Mati)

  1. Aufräumwecker

Es räumen immer die gleichen nicht auf. Einzelne Leute machen auch nach mehrfacher aufforderung nicht mit. Es wird diskutiert weitere Konsequenzen zu verhängen, im Gespräch ist den Entzug des Schlüssels durchzusetzen. Eine Person die besonders auffällt ist nicht anwesend und wird zum nächsten Bootstrap eingeladen. Weitere Konsequenzen bzgl dieser Person werden dann besprochen. Laurenz prüft ob sich der Wecker auf der Jukebox implementieren lässt. Vorschlag: Aufräum-Anleitung für Laborbesucher und blutige Anfänger

  1. Umgang mit Laboreigentum

1. Extremer Fall: Ein Laborant beschädigt regelmäßig Laboreigentum, zuletzt die neuen Tische im Vortragsraum.

   Es wird Entzug des Schlüssels diskutiert.
   Vorschlag: Wenn besagte Person sich nicht von selbst innerhalb einer Woche meldet wird Schlüssel entzogen
   Wird allgemein zugestimmt

2. Auf dem Tisch im Keller wurde geschweißt. Dabei wurde der Koffer von einem Akkuschrauber beschädigt und die Werkbank ist voller schwarzer Flecken.

   Vorschlag: Gleiche Behandlung wie bei Fall 1
   Ebenfalls allgemeine zustimmung

Daher werden für beide Fälle entsprechende Schlüsselentzüge verhängt, sofern sie sich nicht innerhalb einer Woche melden

Des weiteren wird Schweißen in den Räumlichkeiten des Labors zum Schutz des Inventars und der Gedunddheit unbeteiligter Laboranten verboten. (Schweißen nur noch draußen)

  1. Dauerleihgaben

Wir haben viele Dauerleihgaben von Mitgliedern. Viele dieser Dauerleihgaben sind Teil der Infrastruktur geworden und nicht ohne weiteres Verzichtbar. In den vergangenen Monaten haben einzelne Personen Dauerleihgaben ohne Vorankündigung mitgenommen und dabei auch zumteil grade erst instandgesetzte Infrastruktur zerstört. Des weiteren werden oftmals Nutzlose Gegenstände von Mitgliedern an das Labor gespendet, die dann sinnlos rumstehen

Die betreffende(n) Person(en) werden per E-Mail angeschrieben und dürfen keine weiteren Gegenstände außerhalb der persönlichen Kiste mehr Lagern


  1. Sonstiges
    1. Audioshit

Des weiteren wird diskutiert für den Teufel-Verstärker ein Matrixmixer für 110 Euro anzuschaffen. Allgemeine Meinung: Wird bewilligt. Genaue Lösung wird von Ralf und Laurenz entwickelt.

    1. Wiki

Wenn captcha nicht sichtbar links neben url klicken und im popup auf 'diable content protection' (Firefox)

    1. Bauernregeln

Kai stellt fest dass es in Wikipedia eine ganze Reihe an Bauernregeln gibt

    1. Topfpflanze

Topfpflanze soll woanders hin gestellt werden um nicht auf den neuen Teppich und die Audio-Technik im Vortragsraum zu tropfen

Ende: 21:15

Protokoll vom 19.09.16[Bearbeiten]

Beginn: 20:10
13 Personen sind anwesend.


Stadtwerke[Bearbeiten]

Geld is da. Bis 31.10.16 wollen Stadwerke dass wir was mit dem Geld gemacht haben und Dokumentation darüber. Bis zu dem Datum muss die Werbung ebenfalls implementiert werden. Bis zum 28.02.2017 wollen sie Dokumentation über den weiteren Teil.

Es herrscht Unklarheit womit begonnen werden soll (Küche oder Vortragsraum). Die entsprechenden Personen sind nicht Anwesend Weitere elektronische Nachfrage bei Laurenz ergibt dass der Vortragsraum als erstes renoviert werden soll.

Stephan startet ein Doodle für den ersten Treffpunkt (Range: 26.9. bis 1.10.) und posted den link auf der {discuss,orga}-liste und im wiki.
// Nachtrag Stephan: http://doodle.com/poll/ea3mxa5bap7kvv5s.
// Nachtrag 2 Stephan: Doodle wurde im Rahmen der veröffentlichung dieses Protokolls abgeschlossen. Der Termin ist Mittwoch, 18-20 Uhr

Lasercutter/Kasse[Bearbeiten]

Lasercutter Kasse in Dennis Container-Schublade. Neue Röhre ist 800 Euro, Kasse ist zur Finanzierung der neuen Röhre. Bei den aktuellen Preisen ist bei 1600 Cutter-Minuten sicher gestellt dass eine neue Röhre gekauft werden kann. Weitere Einnahmen werden für Reparaturen/Wartung des Lasers investiert. WICHTIG: Bitte immer im Laserbuch eintragen. Dies ist zum Zeitnachweis und Überblick. Es gibt nun einen CO2-Feuerlöscher im Bastelraum. Dieser enthält eine so geringe Menge, dass er keine Gefahr der Vergiftung stellt

Brandschutz[Bearbeiten]

Vorschlag: Installation von Rauchmelder Einwand: Schlechte Rauchmelder könnten Fehlalarme sorgen.

Zustand keller[Bearbeiten]

Torsten schlägt vor einen weiteren Tisch in den Keller zu stellen und helle Lampen aufzustellen. Offene Frage: Woher bekommt man entsprechende helle Lampen.

Antrag Schlüssel Stephan[Bearbeiten]

Stephan erfüllt die Kriterien, es wird Geheim abgestimmt. Ergebnis: Ja: 11
Nein: 3
Enthaltung: 2
Stephan wird im Schloss eingetragen.

NEWS-TV[Bearbeiten]

Torsten schlägt vor einen Fernseher mit N24 o.ä. einzurichten.
Phillip kennt ein besser geeignetes System das durch verschiedene Anzeigen wechselt und z.B. RSS oder statische Informationen einbinden kann. Er prüft ob sich dies einsetzen lässt.

Momentenschlüssel[Bearbeiten]

Lukas möchte Drehmomentschlüssel kaufen und bei Bedarf gegebenenfalls dem Labor einen spenden.
Einwand: Vorschlag bei Repaircafe-Team besser aufgehoben. Diskussion artet aus, wird auf bootstrap entfernt.

Sonstiges[Bearbeiten]

Aufsichtspflicht Minderjährige[Bearbeiten]

jiffies meint: Wenn Person minderjährig und Mitglied, so ist ein Verein für die Person verantwortlich. Dies ist allerdings nicht sicher und muss nocheinmal geprüft werden. Vorschlag: Keine minderjährige an schwerem oder gefährlichen Gerät (ggf nur unter Aufsicht), dazu soll eine Liste erstellt werden. Dies soll durch Unterschrift der Eltern enforced werden. Es soll in jedem Fall sicher gestellt werden dass Jugendliche weiterhin willkommen sind. Auf der nächsten MV soll ein Haftungsausschluss für minderjährige zur **Unterschrift durch Eltern** eingeführt werden.

10 Min Aufräum-Alarm[Bearbeiten]

Es gibt noch kein Wecker, jiffies kümmert sich drum

Schimmel[Bearbeiten]

Wird nicht gelöst werden.

Ende: 21:34


Protokoll vom 05.09.16[Bearbeiten]

Anwesende: ca.20 Beginn: 20Uhr

Klarstellung der Schlüsselregeln aus dem Bootstrap Dezember15 und August16[Bearbeiten]

  • Am Bootstrap vom 15.Dezember wurde das „Aktivasystem“ (es soll durch Listen auf denen man sich z.B. zum Müllrausbringen einträgt, oder an Aufräumtagen teilnimmt, herausgefunden werden, wer im Labor noch aktiv ist) eingeführt. Dies ist unabhängig vom Schlüsseltausch passiert und es war noch nicht festgelegt, in wie weit die Mitglieder sich beteiligen müssen.
  • Ein halbes Jahr später stand die Umsetzung des Aktivasystems an, wurde aber da das neue Schloss schon in den Startlöchern stand um zwei Monate verschoben.
  • Am 16.August wurde das neue Schloss eingebaut und gleichzeitig das Aktivasystem umgesetzt mit dem Konsens, dass alle ihren Schlüssel behalten, die sich seit Anfang des Jahres in irgendeiner Weise beteiligt haben.
  • Anschließend wurde das Protokoll davon herumgeschickt, zudem es dann viele Fragen gab, die nicht richtig geklärt wurden, welches wir jetzt versuchen zu klären.

Ergänzung der Schlüsselregeln[Bearbeiten]

  • Das System soll auf jeden Fall verfeinert werden. Das Metalab-System soll bei uns ausprobiert werden. Und zwar bezogen auf den Grundaufräumbedarf.
  • Jeden Tag zu einer festen Uhrzeit (z.B.19:30Uhr) wird aufgeräumt. Wer daran nicht teilnimmt wird zum gehen aufgefordert.

Teilnehmer können sich in die Liste eintragen.

  • Nach einem halben jahr wird wieder kontrolliert, welche Mitglieder sich am Labor beteiligt haben. Wer dann auf keiner Liste steht, kann sich beim Bootstrap äußern, wenn er etwas fürs Labor getan hat, was die Listen zum Beispiel nicht widerspiegeln.
  • Bei großem Chaoshinterlassen wird temporär der Schlüssel für einen vom Bootstrap beschlossenen Zeitraum entzogen.

Neue Regeln für Schlüsselinhaber/Vergabe[Bearbeiten]

Es gab den Wunsch, bei der Schlüsselvergabe eine geheime Wahl bei der Schlüsselwahl einzuführen. Dabei gab es keine Gegenstimmen.

Alle die sich bis jetzt beim Bootstrap oder auf der Mailingliste gemeldet (auch an der Diskussion teilgenommen) haben, bekommen eine Schließberechtigung. Dies wurde mit einer Enthaltung beschlossen.

Schlüsselinhaber müssen mindestens Orga abonniert haben.

Alle anderen verlieren ihre Schließberechtigung.

Feststellen von Aktiven Mitgliedern[Bearbeiten]

Wurde vorgenommen. Alle die bereits durch die Listen eine Schließberechtigung haben behalten diese. Zudem bekommen alle eine Schließberechtigung, die sich zu dem Thema Schlüssel auf der Mailingliste geäußert haben, so wie alle, die an dem Sonderbootstrap teilgenommen haben.

Vorgehensweise, wie wir weiter die alten Schlüssel zurückgeben[Bearbeiten]

Matthias Drossel nimmt bis in einem Jahr weiterhin die alten Schlüssel beim Bootstrap zurück.

1 Enthaltung Der Rest stimmt dafür

Wahl eines Neuen Schlüsselwartes[Bearbeiten]

Vorgschlagene Teilnehmer: Endres Puschner

1 Enthaltung Der Rest stimmt dafür

Das Bootstrap vergibt weiterhin die Schließberechtigung und der Schlüsselwart teilt diese aus.

Schlüsselantrag[Bearbeiten]

Schlüsselantrag von Jonke. 20 Ja 1 Nein 2 Enthaltungen Jonke erhält eine Schließberechtigung.


Einsammeln und Ausgeben von Schlüsseln und Schließberechtigung.[Bearbeiten]

Protokoll vom 17.08.16[Bearbeiten]

Anwesende:

Beginn: Uhr

  • JNPA + Videos
  • Serverreinigung
  • Brennnofen

Protokoll vom 18.07.16[Bearbeiten]

Anwesende: 9

Beginn: 20:25 Uhr

Schließsystem[Bearbeiten]

Wir haben ein neues Schließsystem. Alle möglichen RFID-Karten sind kompatibel und können verwendet werden. Wieviele Dongels sollen bestellt werden? Es soll vorerst versucht werden ohne neue zu bestellen Schließberechtigungen auf das Schloss zu synchronisieren. Der neue Personalausweis, die meisten Smartphones und Paywave-Karten gehen nicht. VRR-Karten schon. Ansonsten jegliche Mifare Transponder. Eine Liste mit kompatiblen Karten soll im Wiki angelegt werden. Es werden auch keine Chameleons angelernt. Das Schloss wird zum nächsten Bootstrap gewechselt. Es sollte sich jeder, der weiterhin ins Labor kommen will, an Laurenz oder Mati wenden, um sich Transponder anlernen zu lassen. Wer keinen Transponder hat, sollte bescheid sagen, damit das Labor den Bedarf an neuen Transpondern einschätzen kann. Das alte Schloss wird danach irgendwann verkauft werden und die Schlüssel wieder eingesammelt. Das Schlüsselpfand wird im Zuge dessen zurückgegeben.

Asbest, dein Freund und Helfer[Bearbeiten]

Wir haben einen Brennofen gespendet bekommen. Wir haben festgestellt, dass die Dämmung vermutlich aus Asbest besteht und beschädigt ist. Den im Keller befindlichen Brennofen bitte nicht öffnen. Es wird sich darum gekümmert, dass dieser fachgerecht entsorgt wird. Das gesundheitliche Risiko durch den Ofen ist unabschätzbar.

Bastelraum streichen[Bearbeiten]

Henning hat es verpeilt. Er wird sich kümmern.

Geld[Bearbeiten]

Wir haben knapp 15.000 Euro bei den Stadtwerken bekommen. Das Geld werden wir aus steuerrechtlichen Gründen in zwei Schritten von den Stadtwerken erhalten. Für den ersten Teil wird nun eine Rechnung gestellt.

Mit dem Geld sollen nun folgende Dinge neu angeschafft werden:

  • Klapptische
  • Boden in Vortragsraum und Lounge
  • Küche
  • Stühle im Vortragsraum

Da wir durch die gesamte Summe auf einmal zu viel Umsatz hätten, wurde entschieden, zunächst den Vortragsraum zu erneuern und danach im nächsten Jahr Lounge und Küche. Die Rechnung wird vor abschicken einmal rumgeschickt damit die Mitglieder auf dem aktuellen Stand sind. Katti, Yago, Mati und Laurenz suchen Möbel und Boden für den Vortragsraum aus, die beim nächsten Bootstrap dann bestellt werden.

Schimmel[Bearbeiten]

Wir versuchen nun eine Mietminderung wegen dem Schimmel in der Küche durchzubekommen, Stephan kennt sich mit dem genauen Ablauf aus. Als erstes wird ein Einschreiben mit Rückschein und 14 tägiger Frist an den Vermieter geschickt. Danach mit 7 tägiger Frist. Nach Ablauf beider Fristen darf eine Mietminderung eingefordert werden.

Ende: 20:45 Uhr

Protokoll vom 15.6.16[Bearbeiten]

Fräse[Bearbeiten]

  • Der 2mm Fräser wurde abgebrochen. Yago und Ralf schauen was noch an Fräsern da ist
  • Neue Fräsern können bei Elektronik Wunderland für ca 2€ gekauft werden
  • Ralf Kauft 5 Fräser und reicht die Quittung bei Labor ein
  • Das Labor stellt günstige Fräser. Wer höhere Ansprüche hat, muss seine Fräser selbst mitbringen
  • Leute, die wenig bzw. einmalig im Labor fräsen sollen nochmal auf die Spendenmöglichkeit aufmerksam machen.
  • Wenn ein Fräser des Labor kaputt geht, bitte dies bei Laboranten/Mailingliste melden.

3D Drucker[Bearbeiten]

  • Der 3D Durcker hat eine neue Heizplatte und funktioniert wieder

Rauchen[Bearbeiten]

  • Im Labor gibt es ein generelles Rauchverbot für minderjährige.
  • Minderjährigen Mitgliedern, die trotz des Rauchverbots in den Räumlichkeiten rauchen, kann ein Hausverbot erteilt werden

Lounge[Bearbeiten]

  • In der Lounge soll das Licht wieder dimmbar gemacht werden
  • Das Bootstrap stimmt dafür, dass 60€ für Dimmer ausgegeben werden soll

Stadtwerke Förderung[Bearbeiten]

  • Das Labor bekommt den kompletten Förderbetrag von den Stadtwerken
  • Die Leute, die den Förderantrag geschrieben haben, werden sich überlegen wie das Geld ausgegeben werden soll. Es werden dann also für's nächste Bootstrap einige Empfehlungen gesammelt, worin investiert werden kann.
  • Am besten kontaktiert man Katti, wenn man Wünsche und Vorschläge hat.
  • Gestartet wird, wenn das Geld da ist (ca. in zwei Monaten).

Schimmel[Bearbeiten]

  • Wenn die Küche renoviert wird, und die Ecke freigeräumt wird, kann sich ein Handwerke die Schimmelstelle anschauen
  • Herr Schäfer hat trotz mehrmaligem Hinweis nicht reagiert. Es wird über eine Mietminderung nachgedacht

Aktionen[Bearbeiten]

  • Vor kurzem wurde die Lounge an einem Freitag Abend für normale Labornutzung belockiert, da ein Album aufgenommen wurde.
  • Solche Veranstaltungen sollen in Zukunft zumindest über die Mailingliste angekündigt werden bzw. mit anwesenden Laboranten abgesprochen werden.
  • Normale Veranstaltungen/Labor-Aktivitäten dürfen durch solche Aktionen nicht behindert werden.

Der neue Server[Bearbeiten]

  • Das Bootstrap beschließt den neuen Server zu kündigen
  • Der Server soll erst dann bestell werden, wenn die Provisionierung steht

Schloß[Bearbeiten]

  • Die Rechung für das Türschloß wurde bezahlt

Freie Werkstätten[Bearbeiten]

  • Es soll mal bei den freien Werkstätten nach einer passenden Versicherung für das Labor Auschau gehalten werden

Laserführerschein[Bearbeiten]

  • Man sollte sich bei Interesse bei Tesla Dennis (und/oder Jan) melden.

Protokoll vom 20.4.16[Bearbeiten]

neuer Kühlschrank[Bearbeiten]

  • Wir danken René für die großartige Spende
  • kein Eisfach --> kein/e Eis/Vereisung mehr im Kühlschrank
  • Privatstuff nur in die unteren Schubladen

neues Inventar[Bearbeiten]

Wir haben von 9elements zwei neue Bildschirme, drei Whiteboards, einen Tisch und ein Regal bekommen. Das Regal ersetzt den grauen Schrank im Vortragsraum, dieser steht nun im Keller. Die aktuell ungünstige Tischanordnung wird sich in den nächsten Monaten auflösen.

Förderanträge[Bearbeiten]

Junger Netzpolitischer Abend[Bearbeiten]
  • Vertrag ist unterschrieben
Wofür schlägt dein Herz[Bearbeiten]

Antragsinhalt:

  • neue Tische und Stühle
  • neue Küche
  • neuer Teppich

Wir benötigen noch Fotos von Laborveranstaltungen. Wir müssen bei Bestätigung des Antrags Werbung der Stadtwerke aufhängen.

Elektronisches Schloss[Bearbeiten]

Unsere Versicherung hat uns den Versicherungsschutz für das elektronische Schloss "Iseo libra" bestätigt. Wie auf dem Letzten Bootstrap besprochen werden wir das Schloss nun zeitnah kaufen. Wir suchen einen Käufer für das alte Schloss mit Schlüsseln. Wir werden einen Monat Übergangsfrist haben, in der neue Schlüssel registriert werden können, das alte schloss aber noch eingebaut ist.

Status Kassensystem[Bearbeiten]

Es wird daran gearbeitet, es wird aktuell die Schnittstelle vom Barcodescanner zur Kassensoftware entwickelt.

Alter Laser[Bearbeiten]

Beim letzten Bootstrap wurde besprochen, dass der Laser entsorgt werden muss. Es ist nichts passiert, er wird nun zerlegt.

3D-Druck workshop[Bearbeiten]

Sercan berichtet über das geplante 3D-Druck-Forumstreffen. Der aktuelle 3D-Druck Workshop und das Foriumstreffen wollen fusionieren.

Ende: 20:39Uhr

21.03.2016[Bearbeiten]

17.02.2016[Bearbeiten]

Themen[Bearbeiten]

  • Announcement: CCC Zukunftstagung 4.-6. März in Kassel (Anmeldung bis 21.2.) - Bisher ist wenig Andrang, daher sind Ideenfinder immer willkommen.

Bei Interesse bitte melden, beim Bootstrap gab es keinen.

  • Aktiva/Anwesenheits listen /durchgeführt
  • Server Umzug Status? - 50€ Mehrere Dienste laufen. Beim nächsten Bootstrap wird endschieden welcher Server abgeschaltet wird.
  • Status media.ccc.de? Person fehlt
  • Status 3D-Drucker? Person fehlt/ Phillip sucht weiteren Investor
  • Mitgliederversammlung 2016 findet am 21.3 statt
  • Defekter Staubsauger. Wir besorgen einen Gebrauchten Staubsauger um den Status des Alten Staubsaugers wieder herzustellen. oder Kobolt Preis ca 40€.
    • Spendenquittungen? Person nicht anwesend
  • Make ist aboniert erstmal bis Ende 2016
  • Schlüsselsystem wird mit der Versicherung zum nächsten Bootstrap abgeklärt und dann abgestimmt. Preislich ca.600€
  • den Chatroom auf einen Anderen IRC fähigen Server zumziehen. Ist abgelehnt worden.
  • Tonstudio im Keller Der Leere Keller Raum soll zum Tonstudio ausgebaut werden. Max kümmert sich darum. Dazu muss der Leaser aus dem Keller verschwinden, das bitte bis zum 24.2

18.01.2016[Bearbeiten]

3d drucker[Bearbeiten]

Wir haben große Spenden bekommen und wollen davon einen 3d drucker kaufen Deaddealer und Yago recherchieren zusammen. Das labor gibt zusätzlich zur Spende 1000€ dazu Es wird ein regelmäßigeres 3d druck treffen im labor geben

capture card[Bearbeiten]

wir kaufen eine aver media video capture card um Vorträge aufzeichenn zu können.

Hackerspace Feldforschung[Bearbeiten]

Wir machen mit.

media.ccc.de[Bearbeiten]

    • D2ns steht im Kontakt mit CCC Berlin und die sind bereit unsere Inhalte zu hosten. (Man freue sich sogar über mehr Inhalte)
    • SSH-Pubkey ist an die CCC-Leute gesendet, und das komplette Schlüsselpaar liegt im Orga-Git. Wir haben nun Zugriff.
    • Wir werden uns um das Encoding kümmern um den Jungs Arbeit abzunehmen, denn diese besitzen keine komplette Automatisierung dessen. Zudem werden sehr viele Metadaten zu jedem Video benötigt (Tags, Beschreibung, Kategorie, ...).
    • Ablauf: Wir laden die Dateien per SSH in den für uns vorgesehen Ordner auf "cdn.media.ccc.de" und sagen dann den CCC-Leuten per Mail Bescheid, dass sie das doch bitte ins Frontend übernehmen sollen. Dabei folgende Metadaten mitsenden: titel, subtitle, sprecher, datum, beschreibung, tags.
    • Weitere Details zu Recording und Streaming
    • ToDos:

jukebox[Bearbeiten]

    • ist nun auf Fedora 23 geupdated worden
    • FTP funktioniert noch nicht

podcast[Bearbeiten]

d2ns wil einen regelmäßigen podcast vom labor aus machen(projekte vorstellen etc., audiopodcast)

make[Bearbeiten]

yago meldet uns für ein kostenloses make abo an

laser[Bearbeiten]

Für 0,50€ pro laserminute(Selbesterhaltungskosten) können Besucher und Mitglieder Montags vorbei kommen und Dinge lasern lassen. Das Gerät kann aktuell noch sehr leicht durch Fehlbedienung zerstört werden!

sponsoren[Bearbeiten]

wir richten eine kleine webseite ein, auf denen wir Firmen auflisten, die uns unterstützen

paket[Bearbeiten]

Das vermisste Paket war in einer Kellerecke.

ende 21:15