OpenBlind: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LaborWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(wenn jemand das Projekt fertigstellen will, bitte bei DeadDealer melden zwecks Wissensaustausch)
(Projekt wird neu gestartet, bzw. Teile von anderen Projekten geforkt.)
Zeile 6: Zeile 6:
 
|image      = Openblind_proto3.jpg
 
|image      = Openblind_proto3.jpg
 
|description = elektrische und mechanische Ergänzung zur Automatisierung der Fensterrollos
 
|description = elektrische und mechanische Ergänzung zur Automatisierung der Fensterrollos
|author      = [[Benutzer:Tixiv|Tixiv]]
+
|author      = [[Benutzer:DeadDealer|DeadDealer]]
 
|username    =  
 
|username    =  
|version    = 0.6
+
|version    = 0.1
|update      = 13.12.2009
+
|update      = restart @ 20.11.2012
|platform    =  
+
|platform    = arduino
 
|license    =  
 
|license    =  
|download    = [https://www.das-labor.org/svn/microcontroller/src-atmel/automatization2.0/openblind c Code], [https://www.das-labor.org/trac/browser/microcontroller/src-atmel/automatization2.0/openblind trac]
+
|download    =  
 
}}
 
}}
  
Zeile 19: Zeile 19:
 
==Ist-Zustand==
 
==Ist-Zustand==
 
[[Datei:Rollo.jpg|thumb]]
 
[[Datei:Rollo.jpg|thumb]]
Die Rollos (folgend: das Rollo) werden mit einer Kugel-Kordel von Hand bewegt. Eine Federmechanik verhindert, dass das Rollo runterrasselt. Eine Kunststoffstange am unteren Ende der Bandbahn strafft dieses. Zu Reinigunszwecken kann an der "Nicht-Antriebsseite" ein Clip entfernt werden und das Rollo sammt Bewegevorrichtung aus den Halterungen genommen werden.
+
Unsere Rollos werden mit einer Kugelkordel von Hand bewegt. Eine Federmechanik verhindert, dass sich ein Rollo von selbst bewegt (Bremswirkung). Eine Kunststoffstange am unteren Ende der Bandbahn strafft dieses. Zu Reinigunszwecken der Fenster kann an der "Nicht-Antriebsseite" ein Kunststoffstück entfernt werden und das Rollo sammt Antriebsvorrichtung aus den Halterungen genommen werden.
  
 
==Soll-Zustand==
 
==Soll-Zustand==
Der aktuelle Plan sieht so aus, dass die Rollos das volle Programm erhalten: Waschen, Schneiden, Fönen! Sprich, eine Menge Umbausachen ... von der wackelligen, unzuverlässigen Kunststoff-Halterungen möchte ich mich völlig verabschieden, da alle bis jetzt erdachten und getesteten Systeme zu großen Problemen - <i>finanzierungs- und konstruktionsbedingt</i> - führen würden. Wieso einen Umbau mit High-Tech Komponenten durchführen und dann mit den schlechten Befestigungen weiterleben? Ein No-Go!<br><br>
+
to be redone...
Für die obere und untere Endlage werden je ein Endtaster eingebaut. Bei beiden Endlagen bekommt der Microcontroller jeweils ein Signal zur weiteren Auswertung.<br><br>
 
Bei dem folgenden Punkt gibt es 2 unterschiedliche Lösungsansätze, wovon einer komplexer ist und mehr Forschung und Arbeit bedeutet, aber dafür mehr Features bringt. Die Grundidee ist, das Beschwerungselement mit 2 Schraubösen und das Fenster selbst mit strapazierfähigen Kunststoffschnüren als Führungen zu versehen. So bleibt das Fenster auch bei gekipptem Zustand lichtdicht nach vorne. Der zweite Ansatz sieht vor, die Kunststoffschnüre durch Metallleitungen zu ersetzen, wobei ein Draht als Masse dient und der Andere als gemeinsamer Datenbus und Spannungsversorgung dient. Die Schraubösen könnte man dann als Stromabnehmer mitnutzen und am unteren Ende des Rollos z.B. einen kleinen Tiny AVR verbauen, der eigene Aufgaben erhällt. Angedacht ist dabei, dass die Rollos bei Vorträgen per Sperrbefehl für weitere Zugriffe gesperrt werden und am oberen und unteren Ende rote LEDs den gesperrten Zustand anzeigen. So hätte man auch eine Art Dekolichtquelle, die man am ganzen Rollo zur Verfügung hätte und für ein dezentes, indirektes Licht sorgen könnte. So müsste man auch keine zusätzlichen Leitungen neben dem Fenster/Rollo verlegen, was den Gesamteindruck trüben könnte - ist Geschmackssache, ich mag es :)<br><br>
 
  
 
==Projektfortschritt==
 
==Projektfortschritt==
Der neue Antrieb wird derzeit per CAD geplant, der Aufbau wird danach schnell voran gehen. Der ursprüngliche Schaltplan von Tixiv wurde an die Bedürfnisse des Projekts angepasst, ist aber noch nicht vollständig.<br>
+
to be redone...
<!-- [[Datei:OpenBlind-Schaltplan_Beta.jpg|thumb]] -->
 
<br>
 
 
 
[[Datei:Openblind_proto1.jpg|thumb]]<br>
 
[[Datei:Openblind_proto1_desc.jpg|thumb]]<br>
 
'''Derzeit wird eine Steuerung erprobt, mit der man anhand eines LCDs und Status-LEDs den aktuellen Status der Rollos sehen kann: [[OpenBlind.Control]]'''<br><br>
 
 
 
==Aufgabenverteilung==
 
Jeder, der beim Projekt ernsthaft hilft/helfen will, kann und soll sich hier eintragen:
 
 
 
* <s>[[Benutzer:DeadDealer|DeadDealer]]: CAD-Planung, Mechanik, Schaltplan, Platine, Programmierung</s>
 
* Tixiv: Lichtschranke, Motortreiber, Programmierung, Schaltplan
 
  
 
[[Kategorie:Automatisierung]]
 
[[Kategorie:Automatisierung]]

Version vom 20. November 2012, 21:19 Uhr

Kran
Diese Seite befindet sich noch im Aufbau bzw. wird gerade heftig überarbeitet. Vorsicht: Herumliegende Gedankenfetzen!
Dieser Banner ist hier dokumentiert.
       
OpenBlind

Release status: experimental [box doku]

Openblind proto3.jpg
Description elektrische und mechanische Ergänzung zur Automatisierung der Fensterrollos
Author(s)  DeadDealer
Last Version  0.1
Platform  arduino





Die Rollos im Labor sollen automatisiert hoch- und runterfahren, deswegen arbeiten verschiedene Leute im Labor derzeit an der Realisierung.

Ist-Zustand

Rollo.jpg

Unsere Rollos werden mit einer Kugelkordel von Hand bewegt. Eine Federmechanik verhindert, dass sich ein Rollo von selbst bewegt (Bremswirkung). Eine Kunststoffstange am unteren Ende der Bandbahn strafft dieses. Zu Reinigunszwecken der Fenster kann an der "Nicht-Antriebsseite" ein Kunststoffstück entfernt werden und das Rollo sammt Antriebsvorrichtung aus den Halterungen genommen werden.

Soll-Zustand

to be redone...

Projektfortschritt

to be redone...