MameCab: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LaborWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{ProjektInfoBox
 
{{ProjektInfoBox
 
|name=MameCab
 
|name=MameCab
|status=stable
+
|status=obsolete
 
|image=Arcade.JPG
 
|image=Arcade.JPG
 
|description=Arcadesimulator auf Linux-Basis
 
|description=Arcadesimulator auf Linux-Basis
|tags=Fun, Games, Arcade, Linux,
+
|tags=Fun,Games,Arcade,Linux,
 
}}
 
}}
 
'''Hier Dokumentieren wir den Werdegang unseres MameCabs, einem Arcadesimulator auf Linux-Basis.'''
 
'''Hier Dokumentieren wir den Werdegang unseres MameCabs, einem Arcadesimulator auf Linux-Basis.'''
Zeile 43: Zeile 43:
 
*[[MameCab/Bilder]] - Was bisher geschah<br>
 
*[[MameCab/Bilder]] - Was bisher geschah<br>
 
*[[MameCab/Betriebssystem]] - Das Debian-Setup<br>
 
*[[MameCab/Betriebssystem]] - Das Debian-Setup<br>
 +
 +
Das Projekt ist ''obsolete'': Abgegeben an [[Benutzer:Suschman|Suschman]], [[Benutzer:Tixiv|Tixiv]] und [[Benutzer:Ansgar|Ansgar]].
  
 
[[Kategorie:Fun]]
 
[[Kategorie:Fun]]

Aktuelle Version vom 8. Februar 2020, 00:13 Uhr

 
MameCab

Release status: obsolete [box doku]

Arcade.JPG
Description Arcadesimulator auf Linux-Basis



Hier Dokumentieren wir den Werdegang unseres MameCabs, einem Arcadesimulator auf Linux-Basis.

Arcade.JPG

MameCab 1.jpg

MameCab 2.jpg

MameCab 3.jpg

MameCab 4.jpg

Mamecab artwork.JPG

Unser Cabinet, ein Merkurvision von Gauselmann, wurde freundlicherweise von Klapauzius des ctdo gestiftet und herbeigeschafft. Das Cab ist ausgerüstet mit je einem Joystick und drei Tasten für zwei Spieler, und eine eher seltene Konstruktion. Entgegen der üblichen Spanplatten ist es komplett aus Schwarz lackiertem Stahlblech geschweißt, was es verdammt schwer macht. Auch die ausklappbaren Griffe samt Rollen, die es wie eine Schubkarre fahrbar machen lindern dies nur geringfügig. alles was mehr als 1cm aus dem Boden guckt ist ein Hindernis, das 2-3 Leute zur Überbrückung bedarf :).

Das Projekt gestaltet sich wie folgt:

Das Projekt ist obsolete: Abgegeben an Suschman, Tixiv und Ansgar.