GRAS: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LaborWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: ==About== GRAS (GeneRic ASsembler) ist ein flexibler Assembler, welcher sich gerade in der Entwicklung befindet. Das Ziel ist ein möglichst generischen Assembler zu s...)
 
 
(6 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{{ProjektInfoBox
 +
|name=GRAS
 +
|status=experimental
 +
|image=GRAS_logo.png
 +
|description=GeneRic ASsembler
 +
|username=Bg
 +
|author=Daniel
 +
|platform=ruby
 +
|license=GPLv3+
 +
|update=
 +
|download=[https://das-labor.org/trac/browser/tools/gras]
 +
|tags=Software,
 +
}}
 
==About==
 
==About==
 
GRAS (GeneRic ASsembler) ist ein flexibler Assembler, welcher sich gerade in der Entwicklung befindet.
 
GRAS (GeneRic ASsembler) ist ein flexibler Assembler, welcher sich gerade in der Entwicklung befindet.
Zeile 7: Zeile 20:
  
 
Die Instructionset-Datei soll darüber hinaus auch dazu geeignet sein direkt einen Disassembler, einen Linker und diverse Analysetools zu generieren.
 
Die Instructionset-Datei soll darüber hinaus auch dazu geeignet sein direkt einen Disassembler, einen Linker und diverse Analysetools zu generieren.
 +
 +
Die Programmiersprache ist Ruby, es ist jedoch auch angedacht automatisiert C-Programme zu erzeugen welche dann für die jeweilige CPU Assembler und Disassembler darstellen.

Aktuelle Version vom 7. April 2017, 23:43 Uhr

         
GRAS

Release status: experimental [box doku]

GRAS logo.png
Description GeneRic ASsembler
Author(s)  Daniel (Bg)
Platform  ruby
License  GPLv3+
Download  [1]



About[Bearbeiten]

GRAS (GeneRic ASsembler) ist ein flexibler Assembler, welcher sich gerade in der Entwicklung befindet.

Das Ziel ist ein möglichst generischen Assembler zu schaffen, welcher eine Datei einließt, welche die Informationen enthält, die die übersetztung von Mnemonics einer konkreten CPU in den entsprechenden binärcode enthält.

Somit muss dann nur der Instructionset einer CPU in einer entsprechenden Datei formuliert werden und man erhält einen Assembler für die Architektur.

Die Instructionset-Datei soll darüber hinaus auch dazu geeignet sein direkt einen Disassembler, einen Linker und diverse Analysetools zu generieren.

Die Programmiersprache ist Ruby, es ist jedoch auch angedacht automatisiert C-Programme zu erzeugen welche dann für die jeweilige CPU Assembler und Disassembler darstellen.