BorgTextAnim: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LaborWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(BorgTextAnim)
(BorgTextAnim)
Zeile 1: Zeile 1:
 
= BorgTextAnim =
 
= BorgTextAnim =
  
Dies ist eine einfache Sprache, die extra dafür entwickelt wurde, um in einer möglichst kompakten und einfach zu interprtierenden Schreibweise hübsche Text-Animationen zu ermöglichen.
+
Dies ist eine einfache Sprache, die extra dafür entwickelt wurde, um in einer möglichst kompakten und einfach zu interpretierenden Schreibweise hübsche Text-Animationen zu ermöglichen.
  
Animationen bestehen immer aus Textblöcken die aus einen Kommandoteil und einen Textteil. Kommandoteil, Texteil und die Textblöcke untereinander werden durch das Zeichen # getrennt.
+
Animationen bestehen aus Textblöcken die immer aus einem Kommandoteil und einen Textteil zusammengesetzt sind. Kommandoteil, Texteil und die Textblöcke untereinander werden durch das Zeichen # getrennt.
  
Der Kommandoteil besteht aus Befehlen und aus Warte Anweisungen. Der Befehl oder die Befehle werden solange ausgeführt bis man sie Widerruft. Folgt einen Zahl nach einen Befehl, wird diese als Parameter verwendet.  
+
Der Kommandoteil besteht aus Befehlen und aus Warte Anweisungen. Der Befehl oder die Befehle werden solange ausgeführt bis man sie Widerruft. Folgt eine Zahl nach einen Befehl, wird diese als Parameter verwendet.  
  
 
Der erste Befehl in einem Textblock hat eine Zusatzfunktion.
 
Der erste Befehl in einem Textblock hat eine Zusatzfunktion.

Version vom 19. Oktober 2005, 15:40 Uhr

BorgTextAnim

Dies ist eine einfache Sprache, die extra dafür entwickelt wurde, um in einer möglichst kompakten und einfach zu interpretierenden Schreibweise hübsche Text-Animationen zu ermöglichen.

Animationen bestehen aus Textblöcken die immer aus einem Kommandoteil und einen Textteil zusammengesetzt sind. Kommandoteil, Texteil und die Textblöcke untereinander werden durch das Zeichen # getrennt.

Der Kommandoteil besteht aus Befehlen und aus Warte Anweisungen. Der Befehl oder die Befehle werden solange ausgeführt bis man sie Widerruft. Folgt eine Zahl nach einen Befehl, wird diese als Parameter verwendet.

Der erste Befehl in einem Textblock hat eine Zusatzfunktion.

Befehle:

<    Nach links scrollen. [Parameter gibt die Scrollgeschwindigkeit an.]
>    Nach rechts scrollen. [Parameter gibt die Scrollgeschwindigkeit an.]
u    Nach oben scrollen. [Parameter gibt die Scrollgeschwindigkeit ] 
d    Nach unten scrollen. [Parameter gibt die Scrollgeschwindigkeit an.]
x    Text an dieser x Position erscheinen lassen.
y    Text an dieser y Position erscheinen lassen.

b    Lässt den Text mit angegebener Blinkgeschwindigkeit blinken.
p    Scrollen stoppen und warten. Parameter gibt die Wartezeit an.

+    Lässt den nächsten Textblock zusätzlich ausführen.

Erster Befehl

Die Richtungsscrollbefehle < > u d positionren der Textblock an passender Position(so, dass er von aussen rein läuft).

Steht als erstes eine Zahl, so gibt diese an, auf wieviele Textteile die nachfolgenden Befehle angewendet werden sollen.

Warte Anweisungen

p    Scrollen stoppen und warten. Parameter gibt die Wartezeit an.
/    Warten, bis der Text aus dem Bildschirm heraus ist.
|    Warten, bis Text in der x Mitte ist, oder bei Parameter bis er an der angegebenen x Position steht.
-    Warten, bis der Text in y Richtung in der Mitte ist.
;    Warten, bis der Block links am VORHERIGEN anschlägt.
:    Warten, bis der Block rechts am NÄCHSTEN anschlägt.


Beispiele

Erstmal einfach: Einen Text von links nach rechts durchscrollen lassen: "</#Hello World ! "

Von links und rechts ein Wort herein laufen lassen, dann blinken, warten, aufhören zu blinken, und nach unten verschwinden: ">+:bp10b0d50/#Hallo #<;bp10b0d50/#Labor"

ganz abgefahren: "<5|p2+</#Hallo Labor Borg#16<1|+>10/#L#a#u#f#s#c#h#r#i#f#t#-#B#o#r#g#d50-u50/d50-/u50->5|80<5|30#www.das-labor.org"