Bootstrap Meeting/2018: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LaborWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
== April 2018 ==  
 
== April 2018 ==  
* Naturstrom Abschlag erhöhen lassen oder Geld zurücklegen
+
Start: 21:51 Uhr
* Zustand Lager/Keller
 
  
 +
Ende: 22:40 Uhr
 +
 +
=== Labortage ===
 +
Es gibt drei Termine die zur Auswahl stehen:
 +
 +
* 5.-7.10.
 +
* 12.-14.10.
 +
* 9.-11.11.
 +
 +
Das erste ist das letzte Wochenende der Semesterferien, die beiden weiteren Termine liegen um die Herbstferien. Nach kurzer Abstimmung wird der drittgenannte Termin gewählt.
 +
 +
Am 2. Mai findet das nächste Labortage 2018 Meeting statt. Bis zum 24. April können Mottovorschläge eingereicht werden.
 +
 +
=== Lager ===
 +
Das Lager steht mittlerweile wieder einmal sehr voll. Es gibt mit Sicherheit Leute, die nicht einmal wissen, dass sie dort Kisten deponiert haben.
 +
Alle sollten nach dem Bootstrap kurz heruntergehen und schauen ob etwas von ihnen steht.
 +
Beim nachfolgenden Aufräumen in den nächsten Wochen wird scheinbar unnötiges Zeug aus dem Lager in den Vortragsraum geräumt und über die Listen gefragt, ob jemand diese Gegenstände vermisst.
 +
Das Lager ist nicht dazu da, dass Privatkram gelagert werden. Ausnahme sind Projekte, an denen in der letzten Zeit gearbeitet werden.
 +
Die Deadlines sowie der Aufräumtermin werden per Mail von Laurenz kommuniziert werden.
 +
 +
=== Scheißaus / Loch / Hausverwaltung ===
 +
Gestern lief die Spülung erneut nicht gut ab. Heute waren Klempner hier, aktuell funktioniert es wohl wieder, sie kommen aber nochmal wieder um mit Kamera zu schauen.
 +
Wegen dem Loch wurde unser Hausverwalter kontaktiert, es wird voraussichtlich nichts unternommen werden. Aktuell fehlt dort ein knapper Quadratmeter Teppich.
 +
An sich muss die Hausverwaltung uns diesen Ausschnitt im Teppich flicken lassen. Torsten kümmert sich.
 +
 +
=== OpenStreetMap-Workshop ===
 +
Am 28.04. wird es einen OSM-Workshop geben. Es wird versucht die OSM-Gruppe Bochum weiter zu etablieren. Es geht dabei vor allem darum OSM kennenzulernen und später Karten zu mappen.
 +
Die Informationen können auf der [https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Bochum Bochumer Seite des OSM-Wikis] gefunden werden.
 +
 +
=== Förderanträge / Akquise ===
 +
Der Antrag wegen dem Lötworkshop ist durch, es können Lötkolben und anderes Zubehör für die Workshops angeschafft werden.
 +
Außerdem gibt es wieder eine Deadline für die Stadtwerke Förderung.
 +
Über StrangeWays wurde sich bisher noch nicht weiter gekümmert. Marcus informiert sich und leitet Informationen an Philipp und Nico.
 +
 +
=== Schlüsselantrag ===
 +
Daniel möchte einen Schlüssel. Daniel ist seit 8 Monaten im Labor. Es wird wie immer geheim über die Annahme des Antrags gewählt.
 +
Mit 12 Ja-Stimmen wird der Schlüsselantrag von Daniel mehrheitlich angenommen.
 +
 +
=== C++-Konferenz ===
 +
Stefan erzählt etwas zur C++-Konferenz. Er ist Organisator der C++-Usergroup. Seit drei Jahren wird eine kleine Mikrokonferenz des Ruhrgebiets abgehalten.
 +
Letztes Jahr wurde ein Raum bei der Technischen Hochschule gemietet, es gab ca. 60 Teilnehmer. Dieses / nächstes Jahr wird mit mehr als 100 Leuten gerechnet.
 +
Am Tag vor der Konferenz soll wohl wieder ein größeres C++-Usergroup Treffen bei uns stattfinden. Da so viele Leute erwartet werden, ist die Frage, ob dies überhaupt bei uns machbar wäre.
 +
Bei uns ist bei 60 Personen grob schluss. Grundsätzlich findet ein solches Event aber durchaus zuspruch.
 +
Da die Veranstaltung erst Ende März 2019 stattfinden wird, sollte ca. am Jahresanfang spätestens nochmals erinnert und nachgefragt werden.
 +
 +
=== Naturstrom ===
 +
Es steht im Raum, den Abschlag für den Stromanbieter erhöhen zu lassen oder Geld zurückzulegen, da unser Abschlag in diesem Jahr um einiges gesunken ist.
 +
Da nicht klar ist, ob wir dieses Jahr wieder mehr Strom verbrauchen werden und wir dadurch eine Stromnachzahlung im nächsten Jahr aufgedrückt bekommen werden, sollte dies ggf. in Erwägung gezogen werden,
 +
um böse Überraschungen zu vermeiden.
 +
 +
Aus Sicht des Kassenwarts ist dies nicht unbedingt vonnöten, kann aber durchaus in der aktuellen finanziellen Situation gemacht werden.
 +
 +
Es findet eher positiven Zuspruch, den Abschlag zu erhöhen. Laurenz kümmert sich.
 +
 +
=== Datenschutzgrundverordnung ===
 +
Wir bekamen eine Nachricht von der Anstiftung wegen einer Einladung zu einem Webinar am 02.05. über die DSGVO. Falls Interesse besteht, bei Katti melden.
 +
Die DGSVO tritt ab dem 25. Mai inkraft, und trifft auch auf alle Vereine zu.
 +
Wir müssen dies definitiv berücksichtigen und werden dann auch ein Brainstorming dazu machen.
 +
 +
=== Adminathon ===
 +
Jonke wird gerne bei den Admin-Treffen dabei sein. Da heute Mitgliederversammlung war, wurde dies auf nächste Woche 19:00 Uhr verschoben. Es gibt ein Protokoll von dem bereits bisher ersten Treffen.
 +
Es wurden bisher neue Festplatten für den Server besorgt und eingebaut. Als nächstes soll der Labor-Server sowie der Rest der Infrastruktur wieder zum Laufen gebracht werden.
 +
 +
=== FOSS AG ===
 +
Es wurde bei der FOSS AG der TU Dortmund war angefragt, ob wir mit denen Zusammenarbeiten können. Da diese allerdings aktuell viel zu tun haben, werden die sich ggf. irgendwann nocheinmal bei uns melden.
 +
Falls es bei uns konkrete Dinge gibt, können wir uns natürlich auch in angemessener Zeit bei denen melden.
 +
 +
=== MARK 52/7 ===
 +
Im nächsten Jahr wird ein Makerspace auf dem ehemaligen Gelände des Opelwerks von der RUB aus etabliert. Endres hat angedacht evtl. mit denen Kontakt aufzubauen, da es evtl. auch positiv für uns sein könnte.
 +
Dennis hat Kontakte zu Verantwortlichen. Es könnte vielleicht zu einer Kooperation kommen. Allerdings müssten wir erst einmal auf die Leute zugehen.
  
  

Version vom 18. April 2018, 21:41 Uhr

April 2018

Start: 21:51 Uhr

Ende: 22:40 Uhr

Labortage

Es gibt drei Termine die zur Auswahl stehen:

  • 5.-7.10.
  • 12.-14.10.
  • 9.-11.11.

Das erste ist das letzte Wochenende der Semesterferien, die beiden weiteren Termine liegen um die Herbstferien. Nach kurzer Abstimmung wird der drittgenannte Termin gewählt.

Am 2. Mai findet das nächste Labortage 2018 Meeting statt. Bis zum 24. April können Mottovorschläge eingereicht werden.

Lager

Das Lager steht mittlerweile wieder einmal sehr voll. Es gibt mit Sicherheit Leute, die nicht einmal wissen, dass sie dort Kisten deponiert haben. Alle sollten nach dem Bootstrap kurz heruntergehen und schauen ob etwas von ihnen steht. Beim nachfolgenden Aufräumen in den nächsten Wochen wird scheinbar unnötiges Zeug aus dem Lager in den Vortragsraum geräumt und über die Listen gefragt, ob jemand diese Gegenstände vermisst. Das Lager ist nicht dazu da, dass Privatkram gelagert werden. Ausnahme sind Projekte, an denen in der letzten Zeit gearbeitet werden. Die Deadlines sowie der Aufräumtermin werden per Mail von Laurenz kommuniziert werden.

Scheißaus / Loch / Hausverwaltung

Gestern lief die Spülung erneut nicht gut ab. Heute waren Klempner hier, aktuell funktioniert es wohl wieder, sie kommen aber nochmal wieder um mit Kamera zu schauen. Wegen dem Loch wurde unser Hausverwalter kontaktiert, es wird voraussichtlich nichts unternommen werden. Aktuell fehlt dort ein knapper Quadratmeter Teppich. An sich muss die Hausverwaltung uns diesen Ausschnitt im Teppich flicken lassen. Torsten kümmert sich.

OpenStreetMap-Workshop

Am 28.04. wird es einen OSM-Workshop geben. Es wird versucht die OSM-Gruppe Bochum weiter zu etablieren. Es geht dabei vor allem darum OSM kennenzulernen und später Karten zu mappen. Die Informationen können auf der Bochumer Seite des OSM-Wikis gefunden werden.

Förderanträge / Akquise

Der Antrag wegen dem Lötworkshop ist durch, es können Lötkolben und anderes Zubehör für die Workshops angeschafft werden. Außerdem gibt es wieder eine Deadline für die Stadtwerke Förderung. Über StrangeWays wurde sich bisher noch nicht weiter gekümmert. Marcus informiert sich und leitet Informationen an Philipp und Nico.

Schlüsselantrag

Daniel möchte einen Schlüssel. Daniel ist seit 8 Monaten im Labor. Es wird wie immer geheim über die Annahme des Antrags gewählt. Mit 12 Ja-Stimmen wird der Schlüsselantrag von Daniel mehrheitlich angenommen.

C++-Konferenz

Stefan erzählt etwas zur C++-Konferenz. Er ist Organisator der C++-Usergroup. Seit drei Jahren wird eine kleine Mikrokonferenz des Ruhrgebiets abgehalten. Letztes Jahr wurde ein Raum bei der Technischen Hochschule gemietet, es gab ca. 60 Teilnehmer. Dieses / nächstes Jahr wird mit mehr als 100 Leuten gerechnet. Am Tag vor der Konferenz soll wohl wieder ein größeres C++-Usergroup Treffen bei uns stattfinden. Da so viele Leute erwartet werden, ist die Frage, ob dies überhaupt bei uns machbar wäre. Bei uns ist bei 60 Personen grob schluss. Grundsätzlich findet ein solches Event aber durchaus zuspruch. Da die Veranstaltung erst Ende März 2019 stattfinden wird, sollte ca. am Jahresanfang spätestens nochmals erinnert und nachgefragt werden.

Naturstrom

Es steht im Raum, den Abschlag für den Stromanbieter erhöhen zu lassen oder Geld zurückzulegen, da unser Abschlag in diesem Jahr um einiges gesunken ist. Da nicht klar ist, ob wir dieses Jahr wieder mehr Strom verbrauchen werden und wir dadurch eine Stromnachzahlung im nächsten Jahr aufgedrückt bekommen werden, sollte dies ggf. in Erwägung gezogen werden, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Aus Sicht des Kassenwarts ist dies nicht unbedingt vonnöten, kann aber durchaus in der aktuellen finanziellen Situation gemacht werden.

Es findet eher positiven Zuspruch, den Abschlag zu erhöhen. Laurenz kümmert sich.

Datenschutzgrundverordnung

Wir bekamen eine Nachricht von der Anstiftung wegen einer Einladung zu einem Webinar am 02.05. über die DSGVO. Falls Interesse besteht, bei Katti melden. Die DGSVO tritt ab dem 25. Mai inkraft, und trifft auch auf alle Vereine zu. Wir müssen dies definitiv berücksichtigen und werden dann auch ein Brainstorming dazu machen.

Adminathon

Jonke wird gerne bei den Admin-Treffen dabei sein. Da heute Mitgliederversammlung war, wurde dies auf nächste Woche 19:00 Uhr verschoben. Es gibt ein Protokoll von dem bereits bisher ersten Treffen. Es wurden bisher neue Festplatten für den Server besorgt und eingebaut. Als nächstes soll der Labor-Server sowie der Rest der Infrastruktur wieder zum Laufen gebracht werden.

FOSS AG

Es wurde bei der FOSS AG der TU Dortmund war angefragt, ob wir mit denen Zusammenarbeiten können. Da diese allerdings aktuell viel zu tun haben, werden die sich ggf. irgendwann nocheinmal bei uns melden. Falls es bei uns konkrete Dinge gibt, können wir uns natürlich auch in angemessener Zeit bei denen melden.

MARK 52/7

Im nächsten Jahr wird ein Makerspace auf dem ehemaligen Gelände des Opelwerks von der RUB aus etabliert. Endres hat angedacht evtl. mit denen Kontakt aufzubauen, da es evtl. auch positiv für uns sein könnte. Dennis hat Kontakte zu Verantwortlichen. Es könnte vielleicht zu einer Kooperation kommen. Allerdings müssten wir erst einmal auf die Leute zugehen.


März 2018

Start: 20:11 Uhr

Ende: 20:49 Uhr

Scheißhaus

Kacken geht gerade nicht. Bitte kein Papier reinwerfen. Im Vortragsraum ist ein Kreuz, bitte nicht entfernen. Dort bekommen wir bald (TM) ein großes Loch und die Handwerker werden dort ihr Werkzeug herausholen. Es wäre ggf. gut, wenn jemand von uns da mal nachfragen könnte.

Mietverwaltung / Pavillon

Am Mittwoch gibt es eine Begehung mit dem Mietverwalter wegen verschiedener Dinge die an unserer gemieteten Immobilie nicht in Ordnung sind. Laurenz ist wohl dabei.

An dem Termin wird wohl auch die Situation mit dem Pavillon angesprochen werden. Evtl. kann auch gebeten werden, die Rechnung zu mindern. Im Zweifel würden wir diese jedoch als Lehrgeld bezahlen müssen, bevor uns gekündigt wird.

Mieterschutzbund wird vorerst zurückgezogen, bis das am Mittwoch hoffentlich ein wenig klarer wird.

Festplatten

Die Festplatte im Server (Laborkeller) gibt langsam ihren Geist auf. Damit nicht alle Daten unwiederbringlich verloren gehen, hat die Admingruppe entschieden, neue Festplatten zu besorgen. Es geht dabei um 270 Euro Investition. Das Labor ist in der finanziellen Lage, dass neue Platten gekauft werden können. Das wurde nach Abstimmung einstimmig beschlossen.

Sobald der Server wieder funktionsfähig ist, wird es auch eine Möglichkeit geben, Instanzen für Mitglieder laufen zu lassen und die Dokumentation der Infrastruktur wird wesentlich verbessert.

Termine

Labortage Orga

Nächste Woche Mittwoch ist das zweite Labortage-Orgatreffen. Es dürfen gerne weitere Mottovorschläge eingereicht werden.

Admin-Treffen

Alle Interessierten können sich am Mittwoch ab 19 Uhr zur Verbesserung der Infrastruktur treffen.

Mitgliederversammlung

Wird rechtzeitig bekannt gegeben, bald (TM) wird eine Einladung verschickt. Die Einladungsfrist ist zwei Wochen, wir werden jedoch rechtzeitig bekanntgeben, wann die MV sein wird.

Arduinoday

Findet wohl nicht statt. Oder doch, am 02.04.? Torsten ist ratlos.

Förderanträge / Akquise

Stadtumbaubüro

Torsten hatte einen Antrag geschrieben, der wurde revisiert und ist wohl nun in Ordnung. Es geht um einen Lötkurs und die Beschaffung von Lötequipment. Ziehung ist am 21.03.

Strange Ways

Philipp hat erfahren, dass man Geld über interessante Wege von der Stadt bekommen kann. Man kann sich beim Gericht auf einen Topf bewerben, der Einnahmen aus Verbrechen an gemeinnützige Vereine abgibt. Eventuell gibt es weitere unkonventionelle Wege, an Geld zu bekommen.

Februar 2018

Start: 20:16 Uhr

Ende: 20:57 Uhr

Pavillon

Der Pavillon der während der Labortage vor unserer Tür stand, wurde in der Woche nach den Labortagen abgebaut. Dafür haben wir eine dicke Rechnung bekommen (200 EUR). Bisher haben wir noch keinen Kontakt zur Mietverwaltung aufgebaut. Das sollten wir als erstes ggf. am besten tun. Wir müssen uns überlegen wie das in Zukunft aussieht, da wir evtl. in Zukunft nochmals einen Pavillon aufstellen wollen. Wir möchten eigentlich gerne ein gutes Verhältnis mit der Mietverwaltung / dem Vermieter haben, sollten es also die Situation nicht eskalieren lassen.

Meinungsbild zum Mieterschutzbund fällt positiv aus. Laurenz oder Yago werden sich aber zeitgleich einmal beim Vermieter melden und nachfragen was da los ist.

Admin

Wir haben scheinbar keine Admins mehr. abcde versucht seit einem Monat root-Zugangsdaten zu dem Server im Keller zu bekommen. Er hat jedoch Probleme damit diese zu bekommen. Philipp hat ihm die Zugangsdaten sofort gegeben.

Abcde und Fridtjof sind motiviert, Sachen zu tun. Eine Einweisung dazu wäre optimal. Der externe Hetzner Server ist ähnlich genausowenig administriert aktuell. Zuletzt hat Marcus dort was gemacht. Philipp macht die interne Administration vom Server / Netzwerk / ... lokal allerdings auch nicht mehr. Es gab einen Fall, dass das Internet nicht lief, weil Dinge verkonfiguriert wurden. Philipp ist dann nicht mehr bereit mehr zu tun. Philipp kann den Kandidaten ein paar Dinge zeigen.

Zur Automatisierung wird Endres auch bei dem Treffen mit Philipp dabei sein. Das Treffen wird unmittelbar nach dem Bootstrap stattfinden.

Automatisierung

Endres und Laurenz kümmern sich nun darum, die Automatisierung wieder auf einen funktionierenden Zustand zu bringen. Dabei soll vor allem zuerst ein Fokus auf das Raumlicht gelegt werden, auch das weblab soll in einen funktionierenden Zustand gebracht werden und angepasst werden.

Das Audiosystem steht bei uns hinten an, falls jemand motiviert ist, da etwas funktionierendes beizutragen, soll er sich sehr gerne melden.

Die bestellten LED-Lampennetzteile sind unterwegs, Mati kümmert sich.

Veranstaltungen

Nächste Woche Mittwoch (28.02.) ist das erste Labortage-Orgatreffen. Es wäre schön, wenn viele mithelfen, sodass auch in diesem Jahr wieder tolle Labortage stattfinden können.

Es wird ein Methodisch Inkorrekt Treffen geben, wo es auch relativ voll werden kann. Dazu wollen wir ein zwei Tage vorher aufräumen, die Tische im Vortragsraum sollen in den Keller gestellt werden und dafür ein paar Stühle hochgeholt werden. Es wäre gut, wenn sich Leute bereiterklären könnten z.B. Thekendienst zu machen. Endres wird sich kümmern, dass genügend Snacks besorgt werden und Laurenz hat sich u.U. bereits um Getränke gekümmert.

Der Arduino Day ist ein Tag, an dem weltweit Veranstaltungen zum Thema Arduino stattfinden. Der Tag findet etwa gegen Ende März / Anfang April an. Es ist noch nicht klar, ob es einen Arduino-Day 2018 gibt, so wie es ihn im letzten Jahr gab. Thorsten fragt sich, ob er einen Arduino Day am 31.03.2018 bei uns veranstalten soll, oder ob er warten soll, ob das dieses Jahr wieder offiziell geplant werden wird. Thorsten wird in einer Woche den Kalender zum Termin blocken.

Das Resqship Projekt wird sich erneut im Labor treffen, es gibt keine Einwände.

Klingel

Die Klingel wurde provisorisch geflickt, sie funktioniert also ersteinmal wieder. Allerdings wird es wenn es im Audiosystem wieder möglich sein wird, die Klingel wieder umgesteckt auf den vorherigen Betrieb.

Küche

Es stand letztens zwei Tage lang Essen offen in der Küche herum. Derjenige wurde ermahnt und wird sich in Zukunft besser darum kümmern, zeitnah die Hinterlassenschaften zu reinigen. Jeder ist dazu angehalten, bevor er das Labor verlässt.

Aufräumalarm

Positiverweise profitiert das Labor von dem Aufräumalarm, es ist eigentlich recht sauber. An einzelnen Tagen funktioniert das nicht, aber dafür dann an anderen Tagen wieder. Sobald jemand anfängt, ziehen die meisten dann doch mit und helfen dann auch aufzuräumen.

Schlüsselanträge

Tunix möchte gerne einen Schlüssel. Er hat die Bedingungen erfüllt, der Antrag wird einstimmig angenommen.

Januar 2018

Start: 20:16

Ende: 20:53

Anruf

Wir haben einen Anruf von Jörg bekommen, Hochschule Niederrhein hat Anfang April eine Veranstaltung zum Thema Arduino, und fragt, ob das Labor sich vorstellen will. Torsten hat den Job. Jörg will genaueres schicken.

Tische / Stühle

Wir kaufen 2 von den grauen Klapptischen, um die Möglichkeiten im Vortragsraum zu erweitern. Yago fragt mal an, da ein paar Stühle schon kaputt gegangen sind (die Beine verbiegen leicht, manche Bezüge fransen aus). Falls jemand weitere Stühle raussuchen möchte, darf er dies gerne tun (Laurenz und Kai fragen).

Torsten hat die Idee, bei der Stadt anzufragen, ob es ausgemusterte Stühle gibt, die noch zu gebrauchen sind. Vielleicht hat Robert eine Möglichkeit.

Bastelraum

Katti zitiert aus WhatsApp: Die Beleuchtung soll im Bastelraum repariert werden, die Arcade sowie die Couchen sollten wieder aus dem Bastelraum raus. Die Arcade kann jederzeit wieder zwischen Bad und Ätzküche geschoben werden. Die Sofas können wieder Rücken an Rücken in die Lounge gestellt werden, oder wieder in den Keller. Yago und Endres kümmern sich um die größeren Objekte. Mati kümmert sich um die LED-Lampen (bis 150 Euro).

R. erklärt sich bereit die Sortierkästen im Bastelraum zu sortieren und aufzuhängen. Es muss nur geschaut werden wie man das platztechnisch organisiert bekommt.

Keller

Laurenz möchte Haspeln (Druckluft- und Kabeltrommeln) für insgesamt 100 Euro besorgen. Damit hat man im Werkstattkeller leichteren Zugriff auf Druckluft und Steckdosen. Das kann (zur Hälfte) aus den Repaircafé-Einnahmen bezahlt werden.

Küche

Die Thekenseite der Küche ist noch nicht fertig. Katti hat mit Mati besprochen, dass ein Schubladeneinsatz sowie Schranktüren gezimmert werden sollen. Eine rege Diskussion entbrennt, zumindest Türen sollten aber vor die Fächer im Tresen gebaut werden. Das Problem ist, dass wir die Moodbar haben und diese dafür einmal herausnehmen müssen, ohne diese kaputtzumachen. Vielleicht kennt sich ja jemand damit aus und kann Katti mithelfen. Katti wäre es wichtig zu klären ob das in Ordnung wäre. Da niemand etwas dagegen hat macht Katti an die Detailplanung.

Musik / Infrastruktur / Klingel

Der MPD geht seit langem gar nicht. Dadurch ist es für kaum jemanden möglich, im Labor Musik / Audio in den verschiedenen Räumen wiederzugeben. Philipp scheint nichts dafür zu tun, obwohl er diese Baustelle vor langer Zeit in Angriff genommen hat.

Im Vortragsraum müsste auch etwas passieren, Laurenz schlägt die Anschaffung einer Audiomatrix vor. Endres wendet ein, dass dies ggf. erst dann passieren sollte, sobald die Infrastruktur für die anderen Räume wieder vernünftig läuft, da man dann besser planen kann was genau benötigt wird.

Da die Klingel aus obigem Problem nicht funktioniert, besorgt Yago eine einfache Funkklingel für 10 Euro. Der Server sowie die Endstufen im Keller werden kurzfristig ausgeschaltet, da diese scheinbar aktuell nur zu besonderen Anlässen benötigt wird.

Schlüsselanträge

Robert beantragt einen Schlüssel, er hat die Voraussetzungen erfüllt. Tobi auch. Es wird geheim gewählt.

Von 10 Abstimmenden sind 9 für Tobi und 8 für Robert, damit bekommen beide einen Schlüssel.

OSM

Dennis versucht eine Open Streetmap Gruppe im Labor zu gründen. Bei Interesse an d2ns melden und die Info weitertragen.