Benutzer:Kiraz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LaborWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 21: Zeile 21:
  
 
* ein dreieckiges Moodlight bauen und programmieren
 
* ein dreieckiges Moodlight bauen und programmieren
 +
* Asuro programmieren
  
  
Zeile 50: Zeile 51:
 
Wie bastel ich mir einen Schaltplan?
 
Wie bastel ich mir einen Schaltplan?
  
Die Formel, die einem jetzt helfen kann, lautet: R=(Ub-n*Uf) / I
+
Eine, der vielen Formeln, die einem jetzt helfen kann, lautet: R=(Ub-n*Uf) / I
 
: R = Widerstand
 
: R = Widerstand
 
: Uf =Flussspannung bzw. Durchlaufspannung, der Spannungsabfall der LEDS
 
: Uf =Flussspannung bzw. Durchlaufspannung, der Spannungsabfall der LEDS
Zeile 67: Zeile 68:
 
* 12V-Steckernetzteil
 
* 12V-Steckernetzteil
 
* Platine selbstdesigned/-geätzt oder Steckplatine
 
* Platine selbstdesigned/-geätzt oder Steckplatine
* Integrated Circuit, nur welchen?
 
 
* ...?
 
* ...?
  
 
Weiteres folgt im neuen Jahr!
 
Weiteres folgt im neuen Jahr!

Version vom 25. Dezember 2008, 22:41 Uhr

Hallo und herzlich Willkommen!

Unterirdisch gut, verdammt rot, Elektrotechnikerin!

... und man kann mich auch erreichen via jabber: kiraz@das-labor.org


Taten

  • einen elektronischen Würfel zusammengebastelt
  • ein Laborboard zusammengelötet
  • beim Tannenbaum-Wett-Löten bei den Laborprojekttagen mitgemacht
(und den langsamsten aber schönsten Baum produziert^^)
  • ein wenig mit C und Java rumprogrammiert

Also alles noch in den Kinderschuhen.


Coming soon

  • ein dreieckiges Moodlight bauen und programmieren
  • Asuro programmieren


Special Greets

  • thx Hansi für den Elektronikbaukasten *g*


Das dreieckige Moodlight

Die Idee

Das Moodlight soll etwa 30 cm hoch sein, die Seitenlänge des gleichseitigen Dreiecks steht noch nicht fest. Mit Milchglas soll das ganze verkleidet werden, darunter ein Sockel. Es soll mindestens Folgendes können: 1. weiß leuchten 2. nur in einer ausgewählten Farbe leuchten 3. Farbwechsel 4. mit verschiedenen Mustern leuchten, z.B. Streifen

Aber nun zum viel spannenderen Teil: der Elektronik!


Die Umsetzung

Da ich ja noch weit entfernt davon bin ein Elektronik-Crack zu sein, stellt mich dieses Projekt zuallererst vor die Frage:

Was für Elektronikbauteile brauche ich dafür??? Wie bastel ich mir einen Schaltplan?

Eine, der vielen Formeln, die einem jetzt helfen kann, lautet: R=(Ub-n*Uf) / I

R = Widerstand
Uf =Flussspannung bzw. Durchlaufspannung, der Spannungsabfall der LEDS
Ub = Betriebsspannung
n =Anzahl LEDs
I =Stromstärke (gucken, was die LEDs maximal vertragen, bevor sie durchbraten)


Der Einkaufszettel

Bsp für die Anordnung der LEDs
  • insgesamt 504 LEDs (Durchmesser 5mm), davon 168 LEDs rot, 168 LEDs blau, 168 LEDs grün
  • 6x28 LEDs je Seite
  • heterogene Anordnung der LEDs
  • 10Ω-Widerstände vors Gate (also den Steuereingang)
  • 9 Transistoren IRLZ34
  • 12V-Steckernetzteil
  • Platine selbstdesigned/-geätzt oder Steckplatine
  • ...?

Weiteres folgt im neuen Jahr!